Bilderbuchkino in der Stadtbibliothek

Am Mittwoch, dem 20. Dezember, veranstaltet die Stadtbibliothek Einbeck ein Bilderbuchkino für Kinder ab 3 Jahren. Das Bilderbuchkino findet von 16:00 Uhr bis 17:00 Uhr statt. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Für mögliche Fragen, ist die Stadtbibliothek unter: 0 55 61 / 97 17 00, oder per E-Mail unter stadtbibliothek@einbeck.de zu erreichen.

Advertisements

Der Förderverein lädt ein!

Anlässlich des bundesweiten Vorlesetages laden wir Sie gerne zu einer ganz besonderen Veranstaltung in der kommenden Woche in die Stadtbibliothek ein:

Am Freitag, den 17.11.2017 um 19.30 Uhr, lesen Mitglieder des Fördervereins und Freunde der Stadtbibliothek in kurzen Sequenzen aus Biografien der Komponisten Giuseppe Verdi und Wolfgang Amadeus Mozart sowie des Musikers Bruce Springsteen, zudem Passagen aus Biografien des Schauspielers Matthias Brandt sowie – passend zum Reformationsjubiläum – des Ehepaars Luther / von Bora.

Abendmusik mit dem Trio Insolito

Der Abend wird musikalisch begleitet vom „Trio Insolito“, einem schwungvollen Trio mit Sonja Tonn, Anne Beckel und Ursel Schardinel aus Bad Gandersheim, das mit Akkordeon, Querflöte und Posaune zwischen den
gelesenen Abschnitten die Konzentration erfrischt. Die Dauer der Veranstaltung mit Pause beträgt etwa 2 Stunden. Hierzu lädt der Förderverein der Stadtbibliothek alle Bücher- und Musikfreunde sehr herzlich ein. Der Eintritt ist frei.

Wir freuen uns sehr, Sie in der Bibliothek zu begrüßen!

 

Star Wars Reads-Day!

Am Freitag den 27.10.2017 findet in der Stadtbibliothek in Einbeck der Star Wars Reads Day statt. Von 15:00 bis 16:30 Uhr lesen wir gemeinsam spannende Geschichten von euren Star Wars Helden, basteln ein voll funktionales Laserschwert und trainieren euch für die Rebellen-Allianz. Teilnehmen können alle Jedi-Jünglinge, ob Junge oder Mädchen, zwischen 4 und 8 Jahren. Mitzubringen sind 2,50 € Laserschwert-Gebühr und wer ein Kostüm besitzt, darf auch gerne verkleidet kommen. Für Essen und Trinken sorgen wir, eine Anmeldung ist aufgrund begrenzter Plätze erforderlich.

Moderator/in gesucht

Gesucht wird: eine Moderatorin/ein Moderator für den

LEA Leseklub – der inklusive Leseklub – in der Stadtbibliothek Einbeck

Im LEA Leseklub ® treffen sich einmal wöchentlich Menschen mit und ohne Behinderung, um gemeinsam einfache Texte in leichter Sprache zu lesen.
Deutschlandweit gibt es inzwischen über 30 LEA Leseklubs ®. LEA bedeutet: „Lesen Einmal Anders“. Die Idee ist einfach – Menschen lesen gemeinsam ein Buch oder eine Geschichte und beweisen ganz nebenbei, wie einfach Inklusion auch in der kulturellen Bildung realisierbar ist.

Die Kreisvolkshochschule Northeim bietet in Kooperation mit der Stadtbibliothek Einbeck den ersten LEA Leseklub ® im Landkreis Northeim an. Die Veranstaltung wird durch den Sonderfonds zur Unterstützung und Förderung des lebenslangen Lernens des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur gefördert.

Die Teilnahme ist kostenfrei: jeden Donnerstag von 16.00 bis 17.30 Uhr im Lesesaal der Stadtbibliothek Einbeck (s. Foto).

LEA_Leseklub_Foto.JPG

Wer Interesse an der Teilnahme hat oder gerne als Moderatorin oder Moderator für den LEA Leseklub in Einbeck lesebegleitend tätig sein möchte, erhält weitere Informationen bei Frau Nadine Jakobi unter Telefon 0151/ 15876579 oder per E-Mail an LEA-goettingen@web.de

Foto (Stadtbibliothek Einbeck) von links: Bibliotheksleiterin Antje Bach, LEA Leseklub-Koordinatorin Nadine Jakobi, Programmbereichsleiterin der KVHS Halida Sydymanova

 

Malspiel-Vortragsabend

Der Förderverein der Stadtbibliothek Einbeck ist ein weiteres Mal Gastgeber bei der Interkulturellen Woche des Lokalen Aktionsplans im Landkreis Northeim im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben“.

Am Donnerstag, dem 28. September 2017 um 19.00 Uhr findet im Lesesaal der Stadtbibliothek ein Malspiel-Vortragsabend mit anschließendem Gespräch statt.

Die Referenten Sarah Stern und Bertrand Stern nehmen das Motto „Vielfalt verbindet“ auf und spannen einen Bogen zum kreativen Geschehen im „Malspiel“ nach Arno Stern.

Arno Stern entdeckte im Malspiel die sogenannte „Formulation“. Eine natürliche Äußerung, die jedem Menschen innewohnt, unabhängig von Herkunft und kulturellem Hintergrund.

Der Eintritt ist frei, eine Voranmeldung unter 055 61 / 97 17 00 erbeten